HOMÖOPATHIE

 

Neben unserem natürlichen menschlichen Lied spielt noch ein anderes Lied
in jedem von uns. Dieses andere Lied bestimmt unsere Gefühle, Träume,
Ambitionen, Arbeit, Beziehungen, Krankheiten und sogar unsere Situation.

(R. Sankaran)

Klassische Homöopathie

Die Homöopathie ist bereits mehr als 200 Jahre alt und wird seitdem in ihrer Anwendung ständig weiterentwickelt. Erst im letzten Jahrhundert entdeckte die Wissenschaft Naturgesetze, die ihre geheimnisvolle Wirkungsweise erklären.

Homöopathie betrachtet den ganzen Menschen:
Körper, Geist und Seele

Als Homöopathin schenke ich der persönlichen Geschichte meiner Patienten viel Beachtung, denn es gibt kein homöopathisches Mittel für eine bestimmte Krankheit, sondern immer nur für den Menschen, der darunter leidet. Es kommt also auf den individuellen Hintergrund an, auf dem die Erkrankung entstanden ist. Eine Behandlung, die nur Symptome bekämpft, kann keine wirkliche Heilung bewirken.

Krankheits-Symptome sind Hinweise und Warnzeichen, die wahr-genommen werden wollen. Sie weisen in ihrer eigenen Sprache auf etwas hin, das uns bisher nicht bewusst ist und das uns jetzt aus dem Gleichgewicht gebracht hat. Die Ursachen dafür liegen meist auf einer tieferen Ebene als der körperlichen.

Die homöopathische Behandlung sehe ich als Heilungs-Prozess,
der auch zu mehr Bewusstheit und Selbsterkenntnis führt
und daher sehr tief und nachhaltig wirkt.

Das «persönliche»
homöopathische Mittel
regt die Lebenskraft sanft
zur Selbstheilung an.